Ratpak

Startseite > Touren > 2014 > Mai-O-Fahrt 2014

Mai-O-Fahrt 2014

Freitag 30. Mai 2014, von Torsten

Donnerstag morgen um 8:00 Uhr ging es zur Garage um noch einen Auspuff an die XT zu montieren.
Leider stellte sich raus das der Vermieter es geschafft hatte mit einem Container
die Zufahrt zu versperren und wir nun das Gespann nicht einstellen konnten, ergo
beschraubten wir die XT und fuhren anschliessen mit zwei Moppeds zurück um im Anschluss die XT zu holen. In der Zwischenzeit war schon Daniel eingetroffen um gemeinsam nach Hamburg zu fahren und so kamen wir dann um 16:00 Uhr erst los.

Eigentlich wollten wir über Werben fahren und die Fähre nutzen, da die Zeit etwas knapp wurde und wir letztes Jahr eine Fähre nicht nutzen konnten obwohl wir vor Fährende ankamen machten wir einen kleinen Bogen in Richtung Wittenberge um für uns schöne neue Wege zu entdecken.

Unerwartet machte meine XT komische Geräusche welche auf einen kapitalen Motorschaden hindeuteten...ich nahm sofort Gas weg, aber das Geräusch änderte sich nicht, auch nicht als ich wieder Gas gab...ich schaute nach oben und konnte die Ursache meines Adrenalinanstiegs sehen...ein Hubschrauber der sich
nach einem schrottigem Motor anhört war die Ursache für meine vorzeitige Alterung. Ergo, konnte ich wieder Gas geben und weiterging es, der Tag neigte sich langsam dem Ende und die XT durfte den Weg ausleuchten...auf unbeleuchteten Landstrassen lässt sich ja noch fahren, doch die Dörfer mit jeweils nur einer Laterne strengen etwas an.
Gegen 23:30 Uhr fanden wir dann unseren Platz für die nächsten Tage, Tom und Nils kamen noch raus um uns willkommen zu heissen.

Freitag morgen, nach dem Frühstück ging es nach Hamburg rein um Kedo einen Besuch abzustatten; empfangen wurden wir mit frischen Schmalzbroten und Kaffee.
Nach einem Rundgang durch die unendlichen Lagerstätten ging es Richtung Hafen, um auf einer Barkasse vom Wasser aus die Stadt zu besichtigen. zur Nachmittagszeit waren wir dann wieder zurück, wer wollte konnte noch an einer nächtlichen Ausfahrt durch die Hamburger Kieze teilnehmen.

Samstag morgen war dann der Tag der Mai-O-Fahrt. Die Strecke war gut geplant und machte einen Riesenspass; leider stellte sich Zuhause raus das meine Kamera das Zeitliche gesegnet hatte unterwegs, und es daher leider keine Bilder gibt.

Sonntag morgen ging es schon wieder in Richtung Berlin. Nach unserer Ankunft stellte sich heraus, durch einen Blck auf den Kilometerstand, das wir an diesem Wochenende 1.100 Km gefahren sind.